Plangebiete und AOI-Definition

Die Anzeigenblätter haben einen durchschlagenden Heimvorteil bei der Vermarktung regionaler Zielgruppen. Sie sind in Ihren Regionen fest verankert, sie kennen den lokalen Markt sehr gut und haben eine nahezu flächendeckende Haushaltsabdeckung. Davon profitiert nicht nur der örtliche Friseurbetrieb oder das Autohaus in der jeweiligen Region. Auch nationale Kunden wollen an der lokalen Kompetenz der Anzeigenblattverlage partizipieren.

Für eine regionale Aussteuerung von Werbekampagnen braucht man jedoch detaillierte Kenntnisse über die Medienlandschaft vor Ort. Unter der Prämisse, die Zielgruppen so streuverlustarm wie möglich anzusprechen, empfiehlt es sich, das Plangebiet vorerst geografisch und soziodemografisch abzugrenzen und dann die dortigen Anzeigenblattverlage zu identifizieren.

ADVERTIZOR bietet hier eine komfortable Lösung. Ausgehend von Plangebieten oder „Area of Interest (AOI)“ ermittelt das Planungstool dann stets alle infrage kommenden Titel und stellt diese übersichtlich für die nächsten Optimierungsschritte des Mediaplaners dar.

AOIs können wahlweise für einen Planungsjob global gelten oder bei der Filialplanung pro Standort. Auch die Geocodierung komplexer Filialstrukturen wird via Schnittstelle und einer intelligenten Kundenstammdaten-Administration unterstützt. Selbstverständlich spiegelt sich die hinterlegte Filialstruktur auch in allen Auswertungsreports 1:1 wider. Ein maßgeschneiderter Mediaplan für jede Filiale ist damit kein Problem.

Folgende Plangebiets- bzw. AOI-Definitionen werden unterstützt:

  • Administrative Einheiten wie Nielsen-Gebiet, Bundesland, Landkreis, Ort oder PLZ
  • Soziodemografische Kriterien wie Anzahl der Haushalte oder Anzahl der Einwohner
  • Geocodierung von Adressen und Filialstrukturen
  • Punkt-Fläche-Definition mit Planradius oder Weg-Zeit-Analyse
  • Import von PLZ- oder GKZ- Listen