Deutschland liest lokal

Lokales Geschehen ist das wichtigste Interessengebiet für die Menschen in Deutschland: Mehr als 58 Prozent der Anzeigenblatt-Leser bevorzugen beim Einkauf regionale Produkte. Doch auch in der Gesamtbevölkerung ist die Anzahl der Käufer, die Produkte aus der Umgebung präferieren, in den letzten Jahren konstant gestiegen: von 27 Millionen Menschen im Jahr 2009 auf 35,6 Millionen im Jahr 2017. Dies belegt die Allensbacher Markt- und Werbeträgeranalyse (AWA) 2017 des Instituts für Demoskopie Allensbach.

Die Basis für den anhaltenden wirtschaftlichen Erfolg der Anzeigenblätter liegt ebenfalls in ihrer lokalen Verwurzelung. Als drittgrößter Werbeträger haben Anzeigenblätter mit einem Umsatz von über 1,9 Mrd. Euro pro Jahr einen festen Platz im Medienportfolio. Ihr Kundenkreis erstreckt sich von lokalen Geschäften bis hin zu bundesweit aktiven Handelsketten. Durch die hohe Haushaltsabdeckung, feinräumige Planungsmöglichkeiten und die lokale Kompetenz, die sich auch in der hohen Zustellqualität widerspiegelt, hat sich das Anzeigenblatt als leistungsstarker und kompetenter Partner für das Regionalmarketing etabliert.

Der BVDA meldet für 2017 insgesamt 436 Anzeigenblatt-Verlage in Deutschland, von denen 222 Mitglied im Verband sind. Insgesamt erscheinen in Deutschland 1.298 Titel (davon BVDA: 886). Die Gesamtauflage der Anzeigenblätter beträgt 86,9 Mio. Exemplare. Mit 64,7 Mio. Exemplaren stellen die im BVDA organisierten Titel rund 75 Prozent der Gesamtauflage der deutschen Anzeigenblätter. Weiteres Wissenswertes zum Anzeigenblattmarkt kann in der BVDA-Publikation Daten & Fakten – Anzeigenblätter in Deutschland eingesehen werden.